Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback
   8.01.15 06:13
    Sektenprophylaxe



http://myblog.de/li-la-liebe

Gratis bloggen bei
myblog.de





schnell sprach sich rum das ich nun schwanger war.. das lag hauptsächlich daran das mein vater, der pünktlich zu seinem 60.geburtstag an altersstarrsinn "erkrankte", bei seiner feier fröhlich auf mich zu kam und sagte

" also ich hab das jetzt meinen feunden erzählt..und ach ja deinen tanten auch..das ist ja was schönes ..immerhin werde ich opa"

den restlichen abend verbrachte ich also damit mich über glückwünsche zu freuen, fragen nach namen auszuweichen und prognosen über das geschlecht meines 0,288 cm kleinen babys zu stellen...mein freund hingegen kann froh sein das er keine gesundheitlichen schäden davon getragen hat,so oft wie ihm auf rücken oder schulter geklopft wurde,alles im allem also n recht "erfolgreicher" abend für uns ....

nur meine kleinste schwester L wusste noch nichts...sie war für 10 monate in kanada und hat uns vor ihrem abflug in ihrer jugendlichen gutgläubigkeit noch ein hochzeits-schwangerschafts-umzieh-verbot gegeben... aber wer lässt sich sowas schon von seiner 10jahre jüngeren schwester erzählen ich habe sie angeskypet und sagte ihr 

"heeyy ich muss dir was sagen, setz dich mal hin"

"bist du schwanger oder was? hahahaha"

"ja"

"ehrlich jetzt oder verarscht du mich?"

"nee ganz ehrlich, ich schick dir ein ultraschallbild"

erst fing sie kurz an zu weinen,dann freute sich und empörte sich dann das ich mich nicht an ihr verbot gehalten habe und sinnierte  darüber dass das kind aber hoffentlich ein junge sei, denn sonst wäre sie ihren "platz als kleine prinzessin" ja los und das wollte sie nicht...aber das kann ich verstehen,als nachzüglerin wurde sie von uns grossen ja auch ganz schön verwöhnt und ,seien wir mal ehrlich, wer würde das schon freiwillig aufgeben wollen :D

 

die nächsten wochen waren nun etwas ruhiger und alle warteten gespannt darauf wann meine frauenärtzin denn nun eeeeendlich sehen könnte ob es nun ein mädchen oder junge ist..

am 16.april2014, dem geburtstag meiner schwester K, war es dann soweit.... ganz klar zu erkennen: EIN MÄDCHEN !!!!!!!!

mein freund war etwas geschockt, hatten ihm doch alle gesagt das es auf jeden fall ein junge sei, da ich mich nur von sauren äpfeln und lakritz ernähren wollte ( "nur wenn frauen süsses essen wollen wird es ein mädchen" "sie hat noch viel zu schöne haut,für ein mädchen" aber n paar gläser whisky und eine nacht später hatte er es schon quasi verarbeitet...

3 tage später hatte K schon die ersten klamotten geshoppt (" ich hab das gesehen und konnte nicht dran vorbei gehen" und L plante von kanada aus zusammen mit ihrerer BFF ausflüge in den tierpark und disney-film-abende mit ihrer nichte...

verrückte mädels, aber nun das kind ja kommen ...

 

 

23.1.15 02:00


Werbung


Dein erstes Bild

Da war er nun, Mittwoch , der Tag auf den ich 5 Tage warten musste ... Als ich mit meiner Schwester im Wartezimmer des Frauenarztes Platz nehme, ist mir vor Aufregung ganz schlecht ... Was ist wenn ich jetzt doch nicht schwanger bin?! Ist mit dem Baby alles ok? Wie es wohl so aussieht ? Tausend Fragen, keine Antworten.. Dann ist es endlich soweit, ich werde aufgerufen , meine Schwester wird plötzlich auch irgendwie hibbelig, wir betreten den Untersuchungsraum und ich lege mich auf die Liege ... 1 Minute später gratuliert mir meine Frauenärztin zu meiner bestehenden Schwangerschaft und erklärt mir ausführlich was sie da so sieht ... Ein 0,288cm kleines Würmchen, das aussieht wie ein minierdnussflip... Ich reagiere so, wie eine erwachsene Frau halt reagieren muss , ich breche in tränen aus... Vor Freude , vor Angst , vor Glück, vor Panik,vor Stolz und keine Ahnung was da sonst noch für Gefühle waren ... Das ist mein Baby, ich bin wirklich einfach nur geplättet und meine Schwester ist stolz wie Bolle. Außer ihr und meinem Vater weiß es ja noch niemand, aber ich muss dieses wunderschöne schwarz-weiß Bild mit diesem kleinen Punkt unbedingt zeigen, also laden wir uns spontan zu unserem Vater zum Frühstück ein... Er freut sich, ist ebenfalls super stolz und muss noch einmal darauf hingewiesen werden, das ich erst in der 6 Woche bin und wir das ganze zumindestens bis nach seinem 60 Geburtstag in 3 Tagen geheim halten . Donnerstsg ruft er mich an und fragt mich ob es nicht wenigstens ok ist wenn er diese wunderbare Nachricht seinen Nachbarn erzählen darf "die erzählen das bestimmt nicht weiter und freuen sich auf jeden fall bestimmt genau so wie ich" Schwangerschaftsdemenz und mütterlicher Stolz verleiten mich dazu " ja ok, aber sonst Niemanden" zu antworten. Es gibt halt Geheimnisse, die nicht dafür gemacht sind geheim zu bleiben 😄
10.1.15 15:43


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung